Zurück


Alexander Schmorell

 

Das Ernstnehmen christlicher Verantwortung trieb diese jungen Menschen
in den Widerstand gegen ein verbrecherisches Regime,
wie auch umgekehrt der gefahrvolle Widerstand für sie Anlass war,
sich intensiver mit den großen religiösen Fragen nach dem Letzten zu befassen.
Sie trafen sich in privaten Räumen, um christliche Autoren zu lesen.
Entscheidend für diese Richtung ihres inneren Werdeganges
war die Begegnung mit zwei katholischen Publizisten:
Carl Muth und Theodor Haecker.
Muth war Herausgeber der niveauvollen katholischen Kulturzeitschrift "Hochland",
Haecker ein Philosoph, der den Nationalsozialismus kompromisslos bekämpfte.
Hans Scholl lernte die beiden im Herbst 1941 kennen.
Dazu kam dann die Bekanntschaft mit solch unbeirrbaren Katholiken wie
Kurt Huber, Werner Bergengruen und Sigismund von Radecki.

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!